LOST IN KOREA



Wir, Jen, Nana und Min, haben uns in die große weite Welt auf gemacht um South Korea zu erkunden. Hier erfahrt ihr was wir so alles erleben <3


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   19.06.12 07:53
    41. ray ban it is a very
   19.06.12 18:15
    Hey ihr verrückten hühne
   21.06.12 06:57
   

Some o

   23.06.12 19:30
    Hai Jenni! Liebe Grüße
   2.09.17 14:59
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe

http://myblog.de/lost-in-korea

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
karaoke sunbang u the beach part 2

So nun der nächste tag Um 8uhr ging es dann aus dem bettchen da um 8:30uhr der free shuttel bus der uns zum miniatur museum brachte startete. Und dann gings los das museum war größer als wir dachten und auch sehr schön obwohl sie die sachen doch etwas besser pflegen sollten da manche schon sehr mitgenommen aussahen. Am ende entdecke nana einen vogel der im raum gefangen war und wir baten eine angestellte diese dort rauszuholen. Wir hoffen er ist draußen nun. Danach ging es zurück zum hostel wo wir uns ein bisschen ausruhten. Nach ner stunde ging es dann wieder los eig wollten wir nur bisschen spazieren gehen worraus eine wanderung wurde die sehr viel spass machte. Am ende waren wir kltasch nass aber happy. Danach ging es zum guesthouse back wo wir dann uns sehr lange ausruhte bis der hunger uns packte. Wir gingen ins quer gegenüberlegende restaurant u aßen dort was. Mit vollen bäuchen ging es zurück doch wir bliebrn nicht lange da wir den netten man ausm cafe versprochen hatten wieder zukommen ging es ab zum cafe. Dort tranken u aßen ein dessert. Am ende fuhr uns der nette man wieder uns zurück obwohl wir hatten auch laufen können. Sehr nett werden ihn vermissen. So und nun liegen wir in unseren betten u relaxen einwenig. Da morgen unser flieger nach seoul geht. Bye bye jeju es war ne schöne zeit. Und dann sind es leider nur noch 2 tage bis wir wieder nach haus fliegen T.T
Min am 5.7.12 16:12


karaoke sunbang u the beach part 1

Moin moin ich melde mich auch ma zu wort Nach so langer zeit mal. So nachdem wir angekommen waren erschlug uns erstma das sehr sehr feucht warme wetter in jeju da wir keinen großen plan gemacht hatten wussten wir auch nicht wohin in der ersten nacht. So ging es spontan in den nächst besten bus u ab in die stadt Da der busfahrer unsere verlorenheit bemerkte, erklärte er sofort wo das nächst beste guesthouse auf seiner route lag u unterhielt sich mit uns. Nachdem wir dort ankamen mussten wir leider feststellen das das guesthouse voll war u wir somit weiter suchen musste. Da aber die leute so nett waren uns ein zettel mit anderen adressen von guesthouses zugeben fanden wir schnell eins. Und schon ging es dorthin. Es lag bisschen versteckt in einer gasse war aber tzd sehr schön, wir hatten ein doppelt bett zimmer und ich bekam ein futon fuer die eine nacht darein. Da es noch nicht so spät war ging es los zur city hall wo die meisten bars u karaoke buden waren. Da wir unbedingt wieder karaoke singen wollten ging es in die nächst beste karaoke bar ins NIX and NOX wir buchten nen raum für eig eine stunde waren aber dann doch ca 2 1/2st drinne wofür wir nichts extra bezahlen mussten. Danach ging es in bettchen weil am nächsten tag nach sunbang fuhren *liegt im süden von jeju* Am nächsten tag wollten wir eig mit dem bus nach sunbang fahren doch der nette taxi fahrer machte uns ein super angebot u somit fuhren wir mit dem taxi. Der taxi fahrer versuchte uns während der fahrt alles über jeju und die einzelnen attraktionen zu erzählen mit kaum vorhandenen english kenntnissen. Wir fanden es tzd sehr toll u gaben in das restgeld als trinkgeld. Nun waren wir am sunbang guesthouse was uns kyu empfohlen hatte u kriegen unserenbraum es is ein sechs bett zimmer aber wir sind nur zu dritt hier drinne. Nachdem wir ausgepackt hatten und uns bisschen ausgeruht hatten brachte uns der nette chef zum restaurant wo wir dann erstmal was aßen. Danach wanderten wir den berg hinterunter zum meer und es ging danach wieder ins guesthouse später ging es dann zum strand l. Leider is uns scholönes wetter hier nicht gegönnt obwohl es extrems warm is. Naja wir gingen dann in ein cafe um was zu trinken der nette chef erklärte uns dann bisschen über die dragonhead cliff und wir durfen sein fernglass benutzen um uns alles an zu schauen dann ging es runter zum strand wir malten unsere namen in den sad und setzten uns dann hin um unsere nassen füße zu trocknen. Danach sind nana und jen nich ma runter zu den steinen gegangen und haben krebse beobachtet. Als sie grad wieder kamen fing es an in strömen an zu regnen. Und wir wurden somit pitsche patsche nass. Als wir wieder an dem cafe vorbei gingen kam der nette chef ruas und bot uns sofort schrime an wir nahmen sie danken an doch bevor wir sie aufmachen konnten kam die seine frau raus und schien ihm zu sagen das er uns nach hause fahren soll und somit brachte er netter weise uns nach hause was uns nega freute. Da wir vergessen hatten was zu richtiges zu essen am abend hatten wir hunger. Da der chef zu uns kam um uns vorschläge zu machen was wir alles machen sollte bekamen wir netter weise ramen. Danach ging es ins bettchen weil wir früh rausmussten.
Min am 5.7.12 15:59


Fortsetzung folgt...

Hallo ihr lieben... hier die Fortsetzung vom letzten mal. Wie bereits erwähnt waren wir Freitag Abend in Hongdae, wir haben in Min's Birtday reingefeiert. Zuerst ging es in einem All-you-can-eat Restaurant essen. Wir schlugen uns die Bäuche voll und gingen dann in eine offene Bar, die etwas an eine Bar auf einer Bühne erinnerte. Wir bestellten uns dieCocktails und aßen den Kuchen den Kyu für Min mitgebracht hatte. Nach den Cocktails ging es in eine Soju Bar wo wir leckeren Fruchtsoju tranken. Gegen Mitternacht betraten wir dann den S Club einem bekannten Nachtklub für Ausländer und tanzten uns die Füsse wund. Wir gingen dann wieder in die offene Bar um noch einen Cocktail zu trinken. Nana und ich verabschiedeten uns dann von Kyu und Min um müde nach Hause zu fahren. Dieses WE war das einzige bisher an dem es regnete. Am Samstag beschlossen wir erst spät was zu machen. Also liefen wir Abends ab gegen fünf nach Namdaemun um noch mal ein bisschen zu gucken. Dann ging es zurück nach Hause, von wo wir aus wir mit einem Taxi nach Apujong führen und dort bei everysing zum Karaoke gingen. Als dort geschlossen würde führen wir mit dem Taxi weiter nach Dongdaemun um dort ebenfalls noch etwas zu shoppen. Gegen drei Uhr morgens fuhren wir wieder ins Apartment, wieder mit dem Taxi. Wir fummelten bis ca. 5 an unseren Koffern rum ehe wir ibs Bett gingen. Am Sonntag kam um 12 der Besitzer des Appartments um uns zu verabschieden. Freundlicherweise bot er an sich umunsere Koffer zu kümmern bis wir wieder in Seoul waren schließlich ging es für uns nach Daejeon. Wir nutzten die Zeit des wartens um unsere Postkarten zu schreiben. Dann ging es super bequem ach DaeJeon wo Kyu uns am BHF abholte und wir Abends mit ihm und seiner Familie zum Abendessen gingen. Koreaner können wirklich viel essen... Nach dem Essen gingen wir noch etwas mit Kyu spazieren und unterhielten uns. Wir durften die Nacht bei seiner
Familie verbringen und schliefen richtig traditionell auf einem Futon. Am nächsten Tag warten wir auf Kyu das er Freierabend hat und mit uns Essen ging. Nach dem Essen fuhren wir zum Bahnhof unx los ging es nach Busan wo wir um ca. 23 Uhr ankamen. Wir machten uns gleich auf die suche nach winem Guest House und fanden auch ein wirklich schönes wo wir die Nacht verbrachten. Nach dem wir am nächsten Morgen zum Frühstück Franz. Baguette und Brotche aßen beschlossen wir nach Haeundae zu fahren.Wir liefen dzrch den warmen Wasser und uesen uns durch die Wellen hin und her werfen. Da wir nicht vor hatten schwimmen zu gehen hatten wir natürlich nix mit, wie Handtücher oder Sonnencreme. Wir fuhren pitschnass zurück in das Guest House und duschten kurz bzw zogen uns um ehe es um fünf zum Flughafen ging. Um fünf nach sieben ging unser Flug nach Jeju Island. Wir hatten großes Glück den wir flogen mit Big Bang. Ser Steward bemerkte das Min und Nana alles Big Bang Sachen toll fanden worauf sie Big Bang Jullis bekamen und Min zu weinen begann vor Freude. So Morgen gibt es mehr <3
Jen am 3.7.12 18:25


Sorry für das späte update...

Hallo ihr lieben, Tut uns leid das es mit dem updwte so lange gedauert hat aber wie ihr euch sicher vorstellen könnt waren unsere letzten Tage in Seoul ziemlich stressig. Wie im letzten Blog bereis erwähnt waren wir in Carribean Bay einem Freizeitbad. Es hat sehr viel Spaß gemacht, da es auch sehr warm war. Aber da man für alles eine Rettungsweste brauchte war es etwas nervig da wir das aus Deutschland nicht kennen. Aber das Wellenbad war super. Wir konnten sogar dabei sein als eine koreanische TV Sendung gedreht wurde. Abends fuhren wir wieder hundemüde zurück zum Appartment. Am Donnerstag wollten wir ja eigentlich zu den 20's Choice Awards aber leider war es nur für VIP, also fuhren wir wieder heim, kuschelten uns ins Bett und guckten uns die Show im TV an. Am Freitag schliefen wir etwas länger da wir ja Abends nach Hongdae wollten, dieses mal war Kyu allerdings so früh da, das wir es nicht mehr schafften irgendwo hin zu fahren. Also machten wir uns fertig und fuhren zum Essen nach Hongdae (wo wir auch in eine Bar und einen Club gingen). Morgen gibt es mehr davon, für heute gehts ins Bett. Love you all <3
Jen am 1.7.12 16:50


Was danach passierte...

Hallo ihr lieben <3 oder wie wir hier in Korea sagen Annyeong haseyo ^^ so heute geht es weiter mit dem was wir die letzten Tage gemacht haben. Wie gesagt besuchten wir IAM den SM Ent. Film, ob Fan oder nicht schaut ihn euch an den er ist sehr sehr gut gemacht, lustig aber auch traurig. Wir hatten das Glück ihn gleich mit englischen Untertiteln zu sehen. Nach dem Film liefen wir noch etwas durch die Stadtund ich besuchte mit Nana das Hunde-Cafe, welches mich jedoch nicht wirklich umhaute. Natürlich ist es eine tolle für Menschen die selber keine Haustiere insbesondere Hunde halten können oder dürfen, aber das Cafe selber war nicht so besonders. Danach wollten Min und ich noch etwas durch die Geschäfte und Nana fuhr schon ins Appartment. Am Montag startete unser Tag wieder etwas später. Ich fuhr nach Yeoido, während Nana und Min zum Seoul Tower fuhren, Abends trafen wir uns in Yeoido am Han River und gingen noch etwas spazieren. Dann fuhren wir zurück und gingen in einem All-you-can-eat essen. Dort gab es allerhand Leckereien. Wir gehen recht zeitig schlafen weil wir heute morgen früh raus wollten um zu Everland (einem Freizeitpark) zu fahren, dummerweise war nirgendwo erwähnt WO der Bus abfuhr, außer das er City Hall abfuhr. Jeder der schon mal in Korea war, weiß wie groß City Hall Station ist. Da wir den Bus nicht finden konnten und wir alle irgedwie etwas anderes machen wollten trennteb unsere Wete sich. Ich besuchte den Deoksugung Palast, Min fuhr nach Yeoido und Nana ins Appartment da es ihr nicht gut ging. Nach dem Palast, der sehr beeindruckend war, fuhr ich zum Korean War Memorial und sah mich dort um. Es war beeindruckend die ganzen Waffen zu sehen. Aber am beeindruckensten war eine Statue mit zwei Uhren. Eine zeigte die normale Uhrzeit an und die andere stand still. Auf der anderen Straßenseite war eine dritte Uhr in einem Glaskasten, die ebenfalls still stand. Auf einem Informationsschild stand das diese dritte Uhr gegen die stillstehende Uhr auf der Statue ausgetauscht werden würde wenn Süd und Nord Korea wieder vereint werden würden..... Abends trafen wir uns dann wieder und suchten Bum's Story auf, JYJ's Member Kim JaeJoong's Restaurant. Erst verliefen wir uns, da die Erklärung wie man dort hin kommt nicht unbedingt erklärend war, doch dann fanden wir das Restaurant doch noch und genossen (für Min mehr oder weniger) die Stimmung die herrschte und die Musik die lief. Für mich als JYJ Fan und besonders als Fan von JaeJoong war dieser Ort fast magisch. Neben unserem Tisch, an der Wand, hing ein elektrischer Bilderrahmen wo Fotos der Gerichte, einiger Gäste und der Member gezeigt wuden. Nach dem Essen (das relativ teuer war, aber das war es wert) fuhren wir mit einem Taxi wieder zurück zur Seoul Station. Und nun geht es ins Bett, den morgen wollen wir zu Carribean Bay. Love you!
Jen am 26.6.12 17:43


Hallo ihr lieben im fernen Deutschland <3 Ich weiß das ich jetzt schon ein paar Tage nicht geschrieben habe wir sind viel unterwegs gewesen. Am Freitag haben wir alle etwas länger geschlafen und am Mittag sind Min und ich zum Namdaemun Market gegangen und haben ein wenig geshoppt xD Nana ist in der Zeit zum Friseur gegangen. Als wir zurück waren wurde bei uns erst mal klarschiff gemacht da zwischen 16 und 18 Uhr Kyu (ein Freund von Min) vorbei kommen wollte um mit uns Abends Party zu machen. Als er da war, um etwa fünf, machten wir uns erst einmal auf den Weg nach Myeongdong um dort etwas zu essen. Dort traffen wir auf zwei seiner College Freunden und gemeinsam ging es zun Essen. Danach machten wir einen kleinen Spaziergang durch Myeongdong und besuchten SPAO, einem Einkaufszentrum von SM in den auch ein Everysing war wo wir naturlich rein mussten - aber nur Min kaufte etwas. Dann ging es wieder in unser Appartment, wo wir Mädels uns fertig machten. Die Jungs warteten derweil im Mini Stop und tranken Bier. Dann gings los nach Hongdae zum Party machen. Wir gingen in einen Underground-Ckub dessen Namen ich schon wieder vergessen hbe xD Leider war die Musik viel viel zu laut und auch mal so gar nicht mein Stil. Weswegen Nana und ich auch schon um zwei abgehauen sind (auserdem hatte ich Kopfschmerzen). Min und Kyu sind etwa um fünf gekommen und als wir um kurz vor elf wieder wach wurden war Kyu gerade dabei abzuhauen. Wir gammelten noch den halben Tag auf der Couch vorm TV rum bis wir beschlossen noch zum Chonggyecheon Fluss zu gehen den wir ja schon einmal besucht hatten. Aber Abends sollte dort eine tolle Beleuchtung sein und die wollten wir uns anschauen. Allerdings liefen wir auf dem Weg dort hin am Ticketschalter der Seoul Tour vorbei die auch eine Night Tour anbieten. Also kauften wir Tickets und los ging die 1stündige Fahrt. Allerdings sahen wir fast ausschlieslich Brücken... als wir wieder zurück waren setzen wir uns noch etwas an den Fluss bevor es wieder zum Appartment ging. Heute machten wir uns noch mal auf dem Weg nach Myeongdong da Nana ins Cat Cafe wollte, doch wurden wir am ersten Laden abgelenkt als wir ein I.AM Poster sahen das english subtitles anbot. Also gingen wir hin und fanden heraus das im selben Gebäude ein kleines Kino war wo der Film mit englischeb Untertiteln lief. Und da wir uns den Film sowieso ansehen wolten gingen wir hinein und schauten uns die 16 Uhr Vorstellung an. MORGEN ERFAHRT IHR DEN REST ^^
Jen am 24.6.12 18:17


Kurz dazwischen gerufen...

Liebe Familien, liebe Freunde, Wir würden uns sehr über Nachrichten aus der Heimat freuen, ob Fragen, Anregungen oder einfach nur nette Grüße. Einfach auf Gästebuch gehen und los gehts... Eure Jen, Nana und Min
Jen am 22.6.12 05:33


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung